0
  • Meine Gedanken:
  • Fang jetzt nicht an zu heulen. Wehe, du scheißkind. Du bist in der öffentlichkeit! Soll es jemand bemerken, wie schwach und scheiße du bist?
  • Reiß dich mal zusammen. Nur, weil du verletzt wurdest. Es interresiert doch eh niemanden, also fang ja nicht an zu Heulen!
  • "Ich wurde frei geboren, doch heute liege ich in Ketten. Da sie unsichtbar sind, spürte ich sie erst, als ich älter wurde."
    Jean P. Sasson, Ich, Prinzessin aus dem Hause Al Saud (via seelengekritzel)
    "Nur, denk einfach dran, dass Leute manchmal nicht so sind wie das Bild, das du von ihnen hast."
    Margos Spuren (via seelengekritzel)
    "In jedem von uns steckt eine Geschichte.
    Deswegen kann man das Denken, Handeln und das Verhalten eines Menschens erst dann verstehen, wenn man seine Geschichte kennt.
    Du kannst ja auch nicht erst ab der Hälfte beginnen ein Buch zu lesen, dann verstehst du es auch nicht."
    "Eigentlich fühl ich mich manchmal wie aufgegeben."
    Ana Ryue, Eigentlich stattdessen (via seelengekritzel)

    Manchmal kann die Stille aber auch ganz laut sein, da ist es schön jemand zu haben, der das versteht.

    "Du bist so darauf fokussiert, wie du von anderen gesehen wirst, dass du gar nicht mehr weißt, wer du bist."
    "Ich kann meine Meinung nicht frei äußern, ohne mich dauernd rechtfertigen zu müssen. Ich kann nicht leben wie ich will, weil ich permanent versuche Angriffen entgegenzuwirken oder ihnen zu entgehen."
    Bente Varlemann, Was ich habe (via seelengekritzel)